Sie befinden sich hier:

Wohnungssuche: Vermieter & Makler erfolgreich überzeugen

Wohnungssuche: Vermieter & Makler erfolgreich überzeugen (Bild)

Wer auf der Suche nach einer Wohnung in Berlin, Köln oder Hamburg ist, kennt das Phänomen:

Zur Besichtigung steht ein Traube von weiteren freundlichen Interessenten mit vor der Tür zu Ihrer Traumwohnung. Wie können Sie Vermieter und Immobilienmakler darauf aufmerksam machen, dass nur Sie der ideale Mieter sind?

myimmo.de gibt Ihnen auf charmante Weise Tipps zum Wohnung finden oder Haus kaufen:

Das Aussehen spielt eine Rolle

Erscheinen Sie zur Wohnungsbesichtigung gepflegt, aber auch glaubwürdig. Im Konfirmationsanzug wirken Sie schnell verkleidet. Eine gepflegte Erscheinung suggeriert dem Vermieter, dass mit der Wohnung ebenso pfleglich umgegangen wird.

Ihre Außenwirkung: pünktlich, gelassen und freundlich

Von großer Bedeutung für den Vermieter ist die Überzeugung, dass er mit Ihnen keine Probleme haben wird.

  • Erscheinen Sie pünktlich, um Zuverlässigkeit zu demonstrieren.
  • Besichtigen Sie die Wohnung bzw. das Haus ohne Hektik und schauen Sie sich alles voller Wertschätzung an.
  • Da es auch bei Maklern stark auf Sympathie ankommt, punkten ein angenehmes Wesen und häufiges Lächeln besonders.
  • Hören Sie aufmerksam zu und prägen sich die Erklärungen des Maklers ein.

Halten Sie sich an diese Punkte, wird der Eigentümer das Gefühl haben, dass es mit Ihnen keine Streitereien im Haus geben wird. Beachten Sie, dass der Makler eine direkte Empfehlung an den Vermieter weitergibt.

Anzeige
Umzug123 Banner 468x60

Qualifizierte Fragen und Interesse zeigen

Sagen Sie freundlich und direkt, dass Sie die Wohnung gern haben möchten. Gleich im Anschluss daran helfen sinnvolle Fragen, den Vermieter zu verdeutlichen, dass Sie wirklich Interesse an seinem Eigentum haben:

  • In welchem Abstand sind die Türen und Fensterrahmen zu streichen? Oder geben Sie als Eigentümer das normalerweise einer Firma in Auftrag?
  • Wie pflegt man den Dielenboden aus Holz?
  • Wo kann ich mein Auto abstellen? Können Sie einen Stellplatz besorgen? (Falls Sie keins haben, erzählen Sie, dass Sie sich bald ein Auto kaufen werden.)

Eine Familie mit vielen Handwerkern

Als perfekter Vertrauensschub gestaltet sich ein Hinweis auf eigenes handwerkliches Geschick oder eine Verwandtschaft voller Handwerker, die Maler- oder Klemptnerarbeiten unproblematisch übernehmen könnten.

Erzählen Sie dem Makler außerdem, dass Sie ein ruhiger, unauffälliger Mensch sind, der seine Dinge wertschätzt. Darüber hinaus erwähnen Sie Ihren sicheren Job, das geregelte Einkommen und Ihre Schuldenfreiheit. Betonen Sie auch, warum die Wohnung ausgerechnet zu Ihnen perfekt passt:

  • Sie können zum Wunschtermin einziehen.
  • Sie können die Küche vom Vormieter übernehmen.
  • Sie sind mit einer Mieterbonitätsprüfung durch Selbstauskunft einverstanden.
  • Sie haben keine Haustiere.
  • Ihre Arbeitsstelle liegt gleich um die Ecke.
Handwerkliche Fähigkeiten überzeugen Makler (Bild)

Dokumente zur Besichtigung mitbringen

Seien Sie gut vorbereitet, indem Sie alle vom Vermieter gewünschten Nachweise gleich am Besichtigungstermin parat haben. Der Vermieter will vorrangig Ihre Verdienstsituation überprüfen, um sicherzugehen, dass die Miete pünktlich überwiesen wird.

Folgende Unterlagen werden dankbar vom Makler eingesehen:

  • Arbeitsvertrag
  • Einkommensnachweise
  • Aufenthaltsgenehmigung oder Pass (sofern Sie kein Inländer sind)
  • Bestätigung vom bisherigen Vermieter, dass alles in der jetzigen Wohnung in Ordnung war und die Miete immer pünktlich gezahlt wurde („Beleg über Mietschuldenfreiheit“)

In einer Selbstauskunft werden Ihnen ggf. noch Fragen nach Ihrer Herkunft, Haustieren, Musikinstrumenten, dem Grund Ihres Umzuges oder Ihrer beruflichen Situation gestellt. Wenn Sie die Wohnung haben wollen: Antworten Sie hier wahrheitsgemäß.

Bleiben Sie bis zum Schluss

Der letzte Eindruck bleibt im Gedächtnis. Verbringen Sie daher beim Besichtigungstermin so lange Zeit in der Wohnung, bis alle anderen Interessenten wieder gegangen sind. Schneiden sie in der Zwischenzeit im Vermieter-Smalltalk gern auch Themen an, die nichts mit der Wohnung zu tun haben: Wetter, Urlaub, das Fernsehprogramm. Hauptsache der Makler findet sie angenehm. Sympathie ist - neben Solvenz - sicherlich das entscheidende Kriterium zur Wohnungsvergabe.

Wissen Sie um die Denkweise der Vermieter

Behalten Sie zu jedem Zeitpunkt der Wohnungsbesichtigung im Hinterkopf, was sich jeder Vermieter wünscht:

  • pünktliche Zahlung der Miete
  • ein langes Mietverhältnis
  • dass sein Eigentum keinen Schaden nimmt
  • Mieter, die sich an die Hausordnung halten
  • niemand, der den Nachbarn Ärger bereitet (Problemfelder: laute Musikinstrumente - Haustiere, die andere stören könnten – notorische Nörgler – Messies – viele Partys)
  • gern zwei Vertragspartner im Mietvertrag, denn im Zweifelsfall kann auf den anderen zugegriffen werden, wenn einer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt

Sind Sie sicher, dass Sie für einen längeren Zeitraum in der Traumwohnung bleiben wollen, können Sie noch einen Trumpf ausspielen: Locken Sie den Makler mit dem Kündigungsverzicht beim Mietvertrag. Das heißt konkret: Der Mieter vereinbart mit seinem Vermieter, dass er z.B. in den ersten zwei Jahren auf sein gesetzliches Kündigungsrecht verzichtet.

Haben Sie eine positive Rückmeldung erhalten, können Sie bereits die ersten Gegenstände packen: Günstige Umzugkisten finden Sie in Online-Umzugshops.

Kontakt