Sie befinden sich hier:

Tiefenentspannung in Boxspringbetten

Tiefenentspannung in Boxspringbetten (Bild)Ein Boxspringbett, ausgestellt in einem Möbel-Shop in den Niederlanden | Foto: Ahoy, via Wiki Commons unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Eine weitere äußerst attraktive Alternative zu gewöhnlichen Schlafsystemen stellen auch die sogenannten Boxspringbetten dar, die auch unter dem Begriff „Amerikanisches Bett“ oder „Kontinentalbett“ bekannt und insbesondere in Ländern wie Kanada oder den USA, aber auch in Skandinavien oder Beneluxländern beliebt sind. Gegenüber herkömmlichen Betten und Matratzen bieten Boxspringbetten nicht nur aufgrund ihres hohen Liegekomforts viele Vorteile.

Was ist ein Boxspringbett?

Ein Boxspringbett besteht aus einem Massivholz-Untergestell, dem „Boxspring“, der mit Stoff oder Leder überzogen ist, die Federn des Bettes umgibt und damit die Basis des Schlafsystems bildet. Auf dem Boxspring befindet sich wiederum eine aufliegende Matratze, die die gleiche Größe wie das Bettuntergestell besitzt und mit ihm zusammen als optische Einheit erscheint. Zudem besteht die Möglichkeit, eine zusätzliche, nur wenige Zentimeter dicke Toppermatratze als separate Matratzenauflage zu verwenden, wodurch nicht nur die darunter liegende Boxspring-Matratze geschont werden kann, sondern insbesondere auch für Doppelbetten eine durchgängige Liegefläche geschaffen wird. Zusätzlich kann durch die Verwendung einer Toppermatratze ein noch höherer Liegekomfort erzielt werden.

Doppelte Federung für mehr Schlafkomfort

Im Vergleich zu herkömmlichen Lattenrostbetten besteht der größte Vorteil eines Boxspringbettes damit in einem sehr hohen Liegekomfort, sowie einem erholsameren und gesünderen Schlaf. So besteht die Funktion des Boxspring-Untergestells, die sich darauf befindende Matratze in ihren nachgebenden und stützenden Eigenschaften zu verbessern und zu vervollständigen. Um den Schlafkomfort jedoch optimal zu gestalten, ist deshalb die Wahl der passenden Untergestell-Matratzen-Kombination notwendig, denn insbesondere das doppelte Federsystems im Boxspring sowie eine hochwertige Federkern- oder Kaltschaummatratze mit Multizonenstruktur sorgt dafür, dass man beim Liegen tief einsinkt, gleichzeitig jedoch eine gleichbleibende Unterstützung auf der gesamten Liegefläche vorfindet und damit an entscheidenden Stellen gestützt wird. In diesem Zusammenhang zeichnet sich ein Boxspringbettsystem auch durch einen hohen Grad an Hygiene aus, denn das Federungssystem eines Boxspringbettes fördert die Luftzirkulation im Bett und sorgt dafür, dass Feuchtigkeit, die während des Schlafens verloren wird, optimal abgeleitet wird und sich das Schlafklima damit durch einen hohen Grad an Trockenheit und Hygiene auszeichnet. Im Gegensatz zu den normalen Betten hat das Boxspringbett zudem den Vorteil, dass man aufgrund einer Höhe von rund 60 Zentimetern leichter in das Bett ein- und aussteigen kann. All diese Vorzüge machen das Boxspringbett sehr beliebt, auch wenn es nicht die billigste Methode ist, um zu schlafen. Am besten kann man günstige Boxspringbetten online finden.

Hohe Anschaffungskosten rentieren sich durch langen Gebrauch

Angesichts der überdurchschnittlich langen Lebensdauer einer Boxspringmatratze lohnt sich eine höhere Investition. Die entlastend wirkende Unterfederung im Boxspring sowie eine mögliche Toppermatratze werden sich langfristig betrachtet durchaus rentieren. Eine Boxspringmatratze hat demnach eine Lebensdauer von rund 10 Jahren. In diesem Zusammenhang sind auch die Materialien und Stoffe eines solchen Schlafsystems für einen jahrelangen Gebrauch ausgewählt, sodass das Kontinentalbett auch dann noch lange Jahre einen hohen Schlafkomfort bietet, während herkömmliche Lattenrostbetten bereits ungemütlich und durchgelegen sind.

Kontakt