Sie befinden sich hier:

Bad: Das neue Wohn-Zimmer

Bad: Das neue Wohn-Zimmer (Bild)Bild: megabad.com

In den letzten Jahren ist das Badezimmer mehr und mehr zu einem Wohnraum geworden, der anderen Räumen in Sachen Lebensqualität und hochwertigem Aussehen in nichts mehr nach steht. War früher der Gebrauchswert dominierend, steht nun auch der emotionale Nutzen von Badezimmern im Fokus. Dabei steht ein harmonisches Design mit einem Konzept, das alle Sinne anspricht, im Vordergrund.

Die Hersteller von Badezimmer-Möbeln reagieren bereits auf die wachsende Nachfrage nach einem Bad, in dem es wohnlich und behaglich zugeht: Wellness-Duschköpfe können deshalb nicht nur Tropenregen versprühen, sondern auch die Kabine in sanfte Lichterstimmungen tauchen. Besonders die stromsparenden LED-Lampen rücken in den Mittelpunkt, um in der Kombination von Licht- und Wassereffekten die Stimmung positiv zu beeinflussen.

Doch die Entwicklung zur "Oase der Sinne" macht nicht bei Duschen Halt. Auch die Technologie-Zulieferer aus dem Bereich HiFi- und Gebäude-Elektronik folgen dem Trend zu mehr Wohnlichkeit und kooperieren mit kompetenten Bad-Spezialisten, um multisensuale Erlebnisse im Badezimmer zu ermöglichen. Damit sind auch Klangwelten dort angekommen, wo ein jeder mit sich „ins Reine“ kommt.

Armaturen als Design-Statement

Armaturen werden immer wieder neu erfunden (Bild)Bild: megabad.com/Damixa

Im Wandel der Zeit hat sich selbst der einfache „Wasserhahn“ zu einem stilvollen Armatur-Element entwickelt, der die Gestaltung des Badezimmers abrundet. Hersteller wie Dornbracht, Grohe oder Daxima übertreffen sich regelmäßig bei der Interpretation von Waschtisch-Armaturen.

Freistehende Badewannen oder auch rustikal-stylische Holzmöbel gehören ebenfalls zur schönen, neuen Wohnwelt im Bad. Material und Technik entstammen dabei möglichst aus nachhaltiger Bewirtschaftung.

Für alle, die Lust auf ein erfrischendes Bad bekommen haben, werden im Internet sicher ihre ganz persönliche Badeinrichtung finden.

Kontakt