Sie befinden sich hier:

Wintergärten: Individuelle Raumerweiterung & Wohnparadies

Wintergärten: Individuelle Raumerweiterung & Wohnparadies (Bild)Foto: sunshine Wintergarten GmbH

Individuell geplante Wintergärten lassen sich stets auf den Stil des Haupthauses, die persönlichen Interessen, sowie auf das jeweils vorhandene Platzangebot abstimmen. Während kalte und mittelwarme Wintergärten dabei vorrangig der frostfreien Überwinterung empfindlicher Pflanzen dienen und beispielsweise auf einer bereits bestehenden Terrasse aufgebaut werden können, lassen sich die Glasbauten bei entsprechender Planung auch als ganzjährige, warme Wohnraumerweiterung nutzen. Dazu sollte das Objekt für alle Jahreszeiten gerüstet sein und dementsprechend sowohl mit einem durchdachten Sonnenschutz, als auch mit sämtlichen Kühl-, Belüftungs- und Heizmöglichkeiten ausgestattet werden.

Eine Beschattung ist notwendig

Die vielfältig gestaltbaren Glas- oder Lichtplatten eines Wintergartens sorgen für eine natürliche Erwärmung des Anbaus. Dennoch kann die Sonneneinstrahlung gerade in warmen Jahreszeiten schnell zu einer treibhausähnlichen Übertemperierung führen. Eine durchdachte Beschattung ist deshalb unerlässlich. Eine Möglichkeit stellen dabei die Innen- und Außenbeschattung dar. Gemütliche Sonnensegeln, Gardinen oder Rollos unterstreichen den wohnlichen Charakter des Wintergartens und bieten zudem einen ästhetischen Hitzeschutz. Jedoch ist bei jener Beschattungsart die regelmäßige Ablüftung des entstehenden Wärmepolsters zu berücksichtigen. Die wirkungsvollere Methode stellt demnach die Außenanbringung der Beschattungseinrichtungen dar.

Anzeige
MyHammer

Sonnenstrahlen können dadurch noch vor dem Auftreffen auf die Glasfronten gebrochen werden. Die natürliche Luftzirkulation kann zudem rund 60 Prozent der einstrahlenden Sonnenenergie ableiten. Derartige Beschattungsmöglichkeiten werden auch mit elektrischen Steuerungen angeboten und sorgen damit für einen höheren Bedienkomfort. Ergänzend bietet sich eine natürliche Beschattung des Wintergartens durch Pflanzen an. Dabei ermöglichen neben Zimmerpflanzen auch Rankpflanzen oder Laubbäume vor dem Wintergarten einen wirkungsvollen und zugleich architektonisch ästhetischen Sonnenschutz im Sommer. In der kalten Jahreszeit lassen die kahlen Zweige wiederum willkommenes Sonnenlicht in den Glasbau durchdringen.

Das Material und die Wintergarten-Beschaffenheit

Das wichtigste Baumaterial eines Wintergartens ist Isolierglas. Es dient sowohl dem Schallschutz, als auch der Wärmedämmung. Dennoch sind Wintergärten angesichts des hohen Glasanteils und der vergleichsweise geringen Baumasse thermisch labile Bauten. Wie schnell sich die Glasräume aufwärmen und abkühlen hängt dabei vom g-Wert und u-Wert der Glasfront ab. Während der g-Wert dabei für den Energiegewinn des Wintergartens steht und anzeigt, wie viel Prozent der einstrahlenden Sonnenenergie das Glas passieren kann, verweist der u-Wert auf die durch das Glas gebremsten Energie. Ein geringer u-Wert zeigt demnach eine gute Isolation und einen niedrigen Wärmeverlust in kalten Jahreszeiten an. Da sich zu hohe Temperaturen jedoch mit vergleichsweise einfachen Mitteln verhindern lassen, zu niedrige Gradzahlen allerdings nur durch eine anhaltende Beheizung zu beheben sind, empfiehlt es sich, eine Wintergartenverglasung mit einem möglichst kleinen u-Wert und einem hohen g-Wert zu wählen. Dabei wird mittlerweile selbsttönendes Glas für einen praktischen Sonnenschutz, als auch aktiv reinigendes Glas für eine immens erleichterte Pflege des Wintergartens angeboten.

Notwendig: Eine Belüftung

Um eine Überhitzung in den Sommermonaten, sowie auftretende Feuchte und eventuellen Schimmelpilzbefall im Wintern zu vermeiden, sind zudem ausreichende Möglichkeiten zur Be- und Entlüftung des Wintergartens unerlässlich. In einem Wintergarten ohne Belüftung können die Temperaturen im Sommer schnell auf 70°C ansteigen. Dabei können bei der Belüftung des Wintergartens nicht nur bewegliche, manuelle Fensterelemente oder Lüftungsklappen in der Verglasung zum Einsatz kommen, auch motorisch betriebene Belüftungssysteme können den erforderlichen Luftaustausch übernehmen und für eine optimale Klimatisierung sorgen. Denn während man bei einer natürlichen, manuellen Belüftung den Wintergarten praktisch zu keiner Zeit sich selbst überlassen kann, schaffen automatische Lüftungsanlagen beispielsweise auch bei einer vorübergehender Abwesenheit der Besitzer vertretbare Temperaturverhältnisse.

Die empfohlene Pflege

Um das Wohnen in einem Warmwintergarten zu optimieren, sollten einmal im Jahr alle Außen- und Innenflächen, sowie sämtliche Profilrahmen einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Weiterführende Wartungsarbeiten, wie beispielsweise die Erneuerung verschlissener Versiegelungsnähte, sind bei Bedarf vorzunehmen. Und auch die regelmäßige Kontrolle der technischen Ausstattung des Glasbaus wie die Heizungs-, Belüftungs- und Beschattungssysteme ist unerlässlich, damit die Funktionstüchtigkeit für qualitative Wintergärten beibehalten und gewährleistet werden kann.

Google-Anzeigen

Folgende Themen könnten Sie interessieren:

Neues im Ratgeber

Energieausweis bestellen (Bild) Wir bieten Ihnen hier den Service zur Beauftragung eines Verbrauchs- oder Bedarfsausweises nach den Vorgaben der EnEV 2014 von unserem P ...

Weiterlesen

Garten

Garten Um sich den heimischen Garten stilvoll und idyllisch einzurichten, finden Sie hier die richtigen Anleitungen dazu! Der Garten ist ein s ...

Weiterlesen

Balkon

Balkon (Bild) Wer einen Balkon besitzt, möchte ihn gestalten, um sich auch dort rundum wohl zu fühlen. Um aus dem Balkon einen erweiterten Wohnraum mi ...

Weiterlesen

Terrasse

Terrasse Die Terrasse ist ein gemütlicher Aufenthaltsort und kann individuell gestaltet werden. Anregende Tipps dazu finden Sie hier! Ein wichtig ...

Weiterlesen

Sonnenschirmständer für kleine G...

Sonnenschirmständer für kleine Gärten: Wenig Platz optimal nutzen (Bild) Wer im Garten nur wenig Platz hat, überlegt in der Regel genau, was er dort platzieren kann und möchte. Menschen, die im Sommer gerne im ...

Weiterlesen

Strandkörbe: Maritime Entspannun...

 Strandkörbe: Maritime Entspannung für Zuhause Sommer, Sonne, Sand und Mehr: Strandkörbe laden im Garten oder auf dem Balkon zum Entspannen ein. Wir kennen diese Sitzmöbel vom Meer u ...

Weiterlesen
Kontakt