Sie befinden sich hier:

Sonnenschirmständer für kleine Gärten: Wenig Platz optimal nutzen


Sonnenschirmständer für kleine Gärten: Wenig Platz optimal nutzen (Bild)Platz sparen in kleinen Gärten: Ampelschirm als Sonnenschutz Foto: djd/May Gerätebau GmbH
Wer im Garten nur wenig Platz hat, überlegt in der Regel genau, was er dort platzieren kann und möchte. Menschen, die im Sommer gerne im Freien sind, ist dabei auch ein Sonnenschirm wichtig, der ihnen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung bietet.

Gerade in einem kleinen Garten sollte dieser nur wenig Platz einnehmen, weshalb es lohnenswert ist, sich vor dem Kauf exakt über passende Schirmständer zu informieren. Immerhin nimmt dieser in der Regel den meisten Raum am Boden ein.
Speziell für kleine Gärten gibt es nun auch platzsparende Varianten – wobei die baulichen Gegebenheiten vor Ort sowie Größe und Art des Sonnenschirms bestimmen, welche die beste davon ist.

Fahrbare Schirme

Bei einem herkömmlichen Schirmständer wird das Tuch mittig abgestützt. Fahrbare Varianten sind besonders in kleinen Gärten praktisch, da der Schirm dank seines mobilen Geräts je nach Sonnenstand immer dort platziert werden kann, wo er gerade gebraucht wird – und das völlig ohne Kraftaufwand und lästiges Bücken. Bei den Modellen des Herstellers May etwa muss man nur die seitliche Teleskopstange vom Ständer ausziehen und leicht umklappen, wodurch sich die Arretierung der Rollen im Sockel löst. Zum Feststellen der Rollen stellt man die Teleskopstange einfach wieder senkrecht. Der Vorgang funktioniert sowohl bei geschlossenem als auch bei geöffnetem Schirm.

Anzeige
MyHammer

Ampelschirme

Wer überhaupt keine Rasenfläche mit einem Schirm belegen möchte, sollte Schirme mit einer Wandbefestigung nutzen. Diese setzt sich aus einer stabilen Hülse und einer robusten Grundplatte zusammen und wird meist bei Ampelschirmen eingesetzt, da diese seitlich gehalten werden. Zum Anbringen der Wandbefestigung verschraubt man die Grundplatte einfach in der Hauswand. Dadurch wird ein Schirmständer auf dem Boden überflüssig – ideal also zur Gestaltung kleiner Gärten.

Bodenhülsen

Schirmständer müssen übrigens nicht zwangsweise sichtbar sein. Für Mittelmastschirme und Freiarmschirme gibt es von May beispielsweise passende Bodenhülsen zum Einbetonieren. Dieses System bietet sich immer dann an, wenn wenig Bodenplatz vorhanden ist oder man eine Architektur ohne störende Elemente umsetzen möchte. Das ist auch im Alltag praktisch, da der Boden fast komplett als Stellfläche genutzt werden kann – immerhin gibt es keine Beschwerungselemente und Höhenunterschiede, die die Benutzung behindern. Alternativ gibt es auch Varianten mit Ankerplatten, die man auf den Untergrund aufdübelt. Solche Modelle sind auch bei höheren Bodenaufbauten geeignet.

Anleitung zur Gestaltung eines kleinen Gartens

  • Bei der Gestaltung eines kleinen Gartens empfiehlt es sich, dicke Sichtschutzzäune zum Nachbarn sowie hohe Hecken zu vermeiden, da die den Garten optisch noch mehr einengen.
  • Geometrische Formen wirken auf das Auge beruhigend. Daher sollte man beispielsweise einen Buchsbaum pflanzen, der in Pyramiden- oder Kegelform ein Highlight darstellt, das nicht viel Platz in Anspruch nimmt.
  • Ein kleines Grundstück wird durch viele kleine Wege noch weiter zerteilt. Deshalb sollte man lieber einen langen Weg wählen, der in alle Ecken führt.
  • Durch verschiedene Ebenen wirkt ein Grundstück großzügiger. So sollte etwa die Terrasse über der Rasenfläche liegen oder einige Beete als Hochbeete angelegt werden.

Google-Anzeigen

Aktuelle News

Google-Anzeigen

Kontakt