Sie befinden sich hier:

Heidekraut: Die Erika auf dem Balkon


Heidekraut: Die Erika auf dem Balkon (Bild)Heidekraut blüht in vielen Farben: rosa, lila, weiß
Foto: myimmo.de

Sobald die kalten Tage beginnen, schwindet auch die Blütenpracht von Stiefmütterchen, Geranie und Petunie vom Balkon. Besonders winterfeste Pflanzen sind nun eine Alternative, den tristen Herbst zu beleben und letzte sonnige Tage auf dem Balkon zu verschönern.

Die immergrünen und robusten Heidekräuter bieten über Herbst und Winter mit ihren bunten Blüten bis zum Frühjahr Farbakzente in Dunkelrot und Rosé, sind aber auch als Variante in schlichtem Weiß unter dem Namen „Isabell“ erhältlich. In Kombination mit weiteren winterfesten Balkonpflanzen wie Scheinbeere, Zierkohl und Spindelstrauch lassen sich Balkontöpfe, -kübel und -hängekörbe verzieren.

Pflanzen und pflegen

Das Heidekraut ist im Standort recht anspruchslos und eignet sich für jede Art von Boden. Nach Möglichkeit sollten Erden mit einem hohen Torfanteil verwendet werden. Da es auch eine sehr sonnige Lage verträgt, ist diese Pflanze sehr gut für Südbalkone geeignet. Staunässe verträgt das Heidekraut nicht. Bei besonders kleinen Balkontöpfen ist vor allem darauf zu achten, die Pflanzen nicht austrocknen zu lassen. Im Winter empfiehlt sich das Gießen an frostfreien Tagen. Besonders reizvoll ist das Heidekraut in größeren Gruppenbepflanzungen und entfaltet so die volle Blütenpracht.

Heidekräuter im Topf erhalten Sie im Baumarkt, können aber ebenfalls im Internet bestellt werden. Zumeist werden Besenheide (Calluna vulgaris) und Schneeheide (Erica carnea) zum Kauf angeboten. Beide Arten ergänzen sich sehr gut in ihrer Blütezeit. Die Besenheide blüht von Juli bis November, die Schneeheide ab November bis April. Die verschiedenen Arten sind in ihren Standortansprüchen ähnlich und somit gut kombinierbar.

Anzeige
MyHammer

Nicht nur dekorativ, sondern auch nützlich

Die in Europa angesiedelte und weit verbreitete Besenheide wird sogar als Heilpflanze bei Rheuma, Gicht, Blasensteinen und Ekzemen eingesetzt. Als Tee (Aufguss) wirkt sie blutreinigend und harntreibend. Bei der äußerlichen Anwendung hilft sie bei Rheuma in Form eines Vollbades oder als Wickel zur Linderung von Hautausschlägen. Im Handel finden sich außerdem Heidekräuter als dekorative Gestecke und getrocknet, ohne Blätter und Blüten, als Schutzmatten gebunden, zum Einsatz auf dem Balkon.

Kontakt