Sie befinden sich hier:

Allgemeines zur Mietkaution

Allgemeines zur Mietkaution (Bild)

Was ist denn überhaupt eine Mietkaution und welche wichtigen Regelungen zur Mietkaution gibt es? Antworten dazu finden Sie hier!

Muss eine Mietkaution immer bei Vertragsabschluss gezahlt werden? Wer bestimmt wie hoch die Mietkaution ist? Wenn ich die Mietkaution einmal gezahlt habe, bekomme ich Sie dann auch zurück? Welche Probleme könnten dabei noch entstehen?

Die Mietkaution

  • Die Mietkaution, auch Mietsicherheit genannt, ist ein bestimmter Betrag der vom Mieter an den Vermieter gezahlt wird.
  • Bei Abschluss eines Mietvertrages muss nicht zwingend eine Mietkaution durch den Mieter an den Vermieter gezahlt werden. Allerdings darf der Vermieter im Mietvertrag eine derartige Mietsicherheit vereinbaren.
  • Die Mietkaution stellt für den Vermieter eine Art Sicherheit dar. Falls der Mieter seinen Verpflichtungen, wie z.B.: Miete, Nebenkosten und Reparaturleistungen, aus dem Mietvertrag nicht nachkommt, kann der Vermieter seine Ansprüche bei Beendigung des Mietverhältnisses durch die Mietkaution befriedigen.
  • Die Höhe der Mietkaution kann bis zu drei Monatsmieten entsprechen (ohne die als Vorauszahlung oder Pauschale ausgewiesenen Nebenkosten).
  • Die Mietkaution muss nicht sofort durch den Mieter gezahlt werden, sondern kann auch in drei gleich hohen Monatsraten entrichtet werden.

Hinterlegung der Mietkaution

Die Hinterlegung der Mietkaution kann Bar erfolgen oder per Überweisung. Der Vermieter ist nach dem Transfer der Mietkaution dazu verpflichtet, das Geld bei einer Bank zum üblichen Zinssatz für eine Anlage mit dreimonatiger Kündigungsfrist anzulegen. Die Anlage muss getrennt vom Vermögen des Vermieters eröffnet werden. Dem Mieter stehen die Zinserträge zu. Sie werden allerdings nicht ausgezahlt, sondern auf der Anlage wieder mit verzinst.

Wiedererlangung der Mietkaution

Falls der Vermieter gegenüber dem Mieter keine Ansprüche mehr hat, muss der Vermieter die Kaution nach Auszug des Mieters vollständig zurückzahlen. Ein längeres Zurückbehalten der Kaution stellt eine abweichende Vereinbarungen zum Nachteil des Mieters dar und ist nicht zulässig.

Mögliche Probleme

Sollte bei Ihnen ein Wechsel des Vermieters anstehen, denken Sie daran den neuen Vermieter zeitnah nach dem Erhalt der Kaution zu fragen. Sollte der neue Vermieter die Kaution nicht erhalten haben, bitten Sie den vorherigen Vermieter die Kaution an den neuen Vermieter auszuzahlen.


Anzeige www.kautionsfrei.de

Google-Anzeigen

Folgende Themen könnten Sie interessieren:

Neues im Ratgeber

Energieausweis bestellen (Bild) Wir bieten Ihnen hier den Service zur Beauftragung eines Verbrauchs- oder Bedarfsausweises nach den Vorgaben der EnEV 2014 von unserem P ...

Weiterlesen

Art und Höhe der Mietkaution

Mietkaution (Bild) Welche Arten von Mietkautionen es gibt und wie hoch die Mietkaution nach dem Gesetz sein darf, finden Sie hier! Eine Mietkaution kann i ...

Weiterlesen

Inanspruchnahme Mietkaution

Inanspruchnahme der Mietkaution Ab wann ein Anspruch auf die Mietkaution besteht und ab wann genau ein Vermieter darauf zugreifen kann, finden Sie hier! Die Kaution st ...

Weiterlesen

Abrechnung über die Mietkaution

Abrechnung über die Mietkaution Treten vor dem Auszug aus der Mietwohnung Mängel auf, ist Streit vorprogrammiert. Was Sie dabei beachten müssen, finden Sie hier! Die K ...

Weiterlesen

Aktuelle News

Kontakt