Sie befinden sich hier:

Immobilienlexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Immobilien-Kauf


Immobilien-Kauf (Bild)

Ein Immobilien-Kauf kommt besonders für diejenigen in Frage, die es sich ersparen wollen, jeden Monat einen bestimmten Betrag für die Miete samt Nebenkosten bezahlen zu müssen. Des Weiteren kann die entsprechende Immobilie, die entweder ein Haus oder eine Wohnung ist, so gestaltet werden, wie es einem gefällt. Zum Beispiel können durch einen Immobilien-Kauf die Wände des Objektes nach Lust und Laune gestrichen sowie tapeziert, beklebt oder beliebig viele Nägel für Bilder, Regale oder Sonstiges geschlagen werden. Besonders über einen längeren Zeitraum gesehen zahlt sich ein Immobilien-Kauf im Vergleich zu einem Mietverhältnis oft aus.

Zunächst einmal muss entschieden werden, ob ein Haus oder eine Wohnung gekauft wird. Beide Wohnräume haben ihre Vorteile. Ein Haus bietet beispielsweise viel Platz, und mit einer Wohnung hat man in der Regel nicht so viel Arbeit wie mit einem Haus. Aufgrund der besonderen Lage, des Standortes, der Größe oder der exklusiven Ausstattung ist die Immobilie eine recht kostenintensive Angelegenheit. Bei einem Immobilien-Kauf, muss auf die Kosten und Nebenkosten genau soviel Wert gelegt werden wie auf den Kaufpreis gesamt. Aber auch genauso zu beachten sind die Kosten für eine eventuelle Rückabwicklung des Kaufvertrages. In der Regel gibt es 3 große Nebenkosten beim Immobilien-Kauf: Notarkosten, Grunderwerbsteuer und Maklercourtage.

Es gibt viele Gründe eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen. Hier ein kleiner Anreiz von Vor- und Nachteilen bei einem Immobilien-Kauf. Ein Vorteil ist, wenn sich bei dem Immobilien-Kauf für ein Haus entschieden wird, dass es später die eigenen vier Wände sind und es keine störenden Nachbarn in unmittelbarer Nähe gibt. Ein Nachteil ist, wenn sich bei dem Immobilien-Kauf für ein Haus entschieden wird, dass für die Außenbeschädigung selber gehaftet werden muss. Ein Vorteil ist, wenn sich für den Immobilien-Kauf einer Wohnung entschieden wird, dass längerfristig gesehen die Eigentumswohnung günstiger kommt als die Wohnung mit den monatlich anfallenden Mietkosten. Ein Nachteil ist, wenn sich für den Immobilienkauf einer Wohnung entschieden wird, dass die Wohnung an der Schallisolierung gebunden ist. Wer also hier lärmempfindlich ist, für den ist eine Wohnung nicht empfehlenswert.

Google-Anzeigen

Kontakt