Sie befinden sich hier:

Finanzlexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gewerbefinanzierung

Gewerbefinanzierung (Bild)

Eine Gewerbefinanzierung kann aus verschiedenen Gründen benötigt werden. Wer sich selbstständig macht, benötigt möglicherweise etwas Startkapital, um sein Unternehmen zu gründen. Vielleicht müssen Maschinen angeschafft werden oder eine Büroeinrichtung. Möglicherweise muss ein Betriebsgebäude eingerichtet werden. Viele Unternehmer benötigen auch Startkapital, um Ware zu kaufen oder die Produktionsmittel, um eigene Ware produzieren zu können. Auch ist es durchaus möglich, mit einer Gewerbefinanzierung die Anfangsmonate zu überbrücken, in welchen extrem viel vorbereitet und viel Zeit investiert werden muss in die Gewinnung von Neukunden. Auch Unternehmen, die schon längere Zeit bestehen und längst aus der Anfangsphase heraus sind, benötigen zwischendurch einmal eine Gewerbefinanzierung um Investitionen zu tätigen.

Rein steuerlich ist es auch wesentlich cleverer, Investitionsmittel aus einer Gewerbefinanzierung heraus zu gewinnen als die bereits versteuerten Gewinne zu investieren, denn eine Gewerbefinanzierung ist in allen Kosten und auch als Finanzierungsbetrag steuerlich absetzbar. Auch sollte man berücksichtigen, dass gerade im Gewerbebereich viele Umsätze saisonal bedingt sind, was bedeutet, dass einige Branchen in gewissen Jahreszeiten weniger Umsätze tätigen und diese Zeiten überbrückt werden müssen. Auch erlebt jedes Unternehmen konjunkturabhängig, wirtschaftlich starke und eher schwächere Zeiten. Häufig werden gewerbliche Finanzierungen auch für Modernisierungsmaßnahmen notwendig, um konkurrenzfähig am Markt zu bleiben oder die Konkurrenz gar überholen zu können.

Das Fundament für eine Gewerbefinanzierung ist heute, mehr als jemals zuvor, ein solides Eigenkapital als auch eine gute Geschäftsidee und ein außergewöhnliches und herausragendes Geschäftskonzept. Eine Gewerbefinanzierung wird normalerweise für den Erwerb eines Mehrfamilienhauses, von Wohnanlagen und Geschäftshäusern zur späteren Vermietung sowie für Objekte wie Hotels und Pensionen aber auch für gewerblich und industriell genutzte Anlagen aufgenommen.

Eine kompetente und fachkundige Beratung bei einer Gewerbefinanzierung ist sehr wichtig. Hierbei sind Banken, die sich auf Gewerbefinanzierung spezialisiert haben und oft ansprechende Finanzierungskonditionen und eine qualifizierte Beratung bieten, der richtige Ansprechpartner. Für eine längerfristige und kostspielige Investition, wie bei gewerblichen Anlagenobjekten, sind die Risiken und Chancen, für den Antragsteller als auch für den Investor, bereits im Vorfeld genauer abzuklären. In Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise wird es immer komplizierter, Gewerbefinanzierungen bei der Hausbank zu verwirklichen. Hier kann oft ein unabhängiger Vergleich neue Wege zeigen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen in- und ausländischen Banken, sowie Fonds und Privatinvestoren sind die Angebote zur Gewerbefinanzierung breit gefächert.

Google-Anzeigen

Kontakt