Sie befinden sich hier:

Finanzlexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Effektiver Jahreszins

Effektiver-Jahreszins

Der Begriff effektiver Jahreszins stammt aus der Finanzmathematik, der gleichbedeutend oft Effektivzins genannt wird. Hauptsächlich dient er als eine rechnerische Größe der Ermittlung des Preises eines Kredits. Über den Preis können verschiedene Kredite verglichen werden.

Jeder effektive Jahreszins hat einen Nominalzins neben sich, der den bei einem Kredit anfallenden Zinssatz anzeigt. Doch die wirklichen Kosten für einen Kredit bestehen nicht nur aus den Zinsen. Der wahre Preis des Kredits hängt von einer Vielzahl weiterer Faktoren ab. Unterschiedliche Methoden der Zins- und Tilgungsverrechnung sowie sichtbare und unsichtbare Nebenkosten nehmen Einfluss auf die Kreditkosten und den effektiven Jahreszins.

Ein effektiver Jahreszins beziffert den Zinssatz, den der Kreditnehmer bei regelmäßigem Kreditverlauf, unter Berücksichtigung der tatsächlichen Zahlungen und taggenauer Verrechnung zu zahlen hat. In eine Berechnung sind die Gesamtkosten des Kredits mit Ausnahme weiterer Positionen einzubeziehen. Berücksichtigung finden beispielsweise Bearbeitungsgebühren, der Zeitpunkt der Verrechnung der Tilgungsleistungen auf die Schuld oder ob der Kredit mit einem abgezogenen Disagio ausgezahlt wird.

Andere nicht unmittelbar berücksichtigte Kostenfaktoren können bei einer Baufinanzierung beispielsweise Kontoführungsentgelte, Bereitstellungszinsen oder Teilauszahlungszuschläge sein. Ein ausgewiesener effektiver Jahreszins eines Kreditangebotes liegt so meist niedriger als der wirkliche effektive Jahreszins, den der Kunde bezahlt. Damit ein effektiver Jahreszins des einen Kredits mit einem anderen Kredit vergleichbar gemacht werden kann, müssen beide mindestens die gleiche Laufzeit haben. Eingeschränkt wird die exakte Vergleichbarkeit von nicht einbezogenen unsichtbaren Nebenkosten sowie den Methoden der Verrechnung von Zins und Tilgung.

Bei der Verrechnung zeigt sich ein großer Kostenunterschied, wenn Zinsen monatlich oder jährlich gezahlt werden müssen. Monatliche Zinsverrechnungen machen einen Kredit effektiv teurer. Ein weiterer Faktor, der Einfluss auf den wirklichen effektiven Jahreszins hat, ist die unmittelbare oder verzögerte Gutschrift von Tilgungsleistungen.

Google-Anzeigen

Kontakt