Sie befinden sich hier:

Immobilien in Göttingen - Stadtteil Göttingen (Niedersachsen)

In Göttingen (Stadtteil Göttingen) wurden folgende Immobilien passend zu Ihrer Suchanfrage gefunden:

Suche ändern

Bundesland
Niedersachsen
Stadt/Landkreis
Göttingen
Ort/Gemeinde
Göttingen
Stadtteil
Göttingen
Ort ändern

  • bis
  • bis
  • bis

Objekttyp

Ausstattung

Heizungsart

Energieträger

Bodenbelag

Sonstiges

Top Angebote in Göttingen - Stadtteil Darmstadt (Niedersachsen)

10 Am Bus Port
Fußgängerzone, Stadtbus, ideal für Mode, Technik, Café
2.800 € Kaltmiete
| 36 m² Geschäftsfl.
Laden in Göttingen

Objektbeschreibung: Zuständig für dieses Objekt ist Herr T. Brandt. Schnellkontakt über Festnetz: 0551900363716 E- Mail: kontakt@brandt-immobilien.org Die Geschäftsräume befinden sich gut sichtbar nahe einer Kreuzung und Bus Haltestelle. Das Erdgeschoss ist mit...

Lagebeschreibung: Direkt am Fußgängerzonenrand liegt dieses Geschäft an der Bus Haltestelle Jüdenstraße 12. Lage 2 a/b. Hier werden Sie gesehen. Gegenüber liegt das Nudelhaus. Attraktive Läden in der Nachbarschaft werden auch Ihnen Kundschaft bringen, Ihre...

Immobilien in anderen Stadtteilen zu Ihrer Suche: Immobilien in Göttingen Göttingen

Immobilien Göttingen

Immobilien Göttingen(Bild) Göttingen ist eine Universitätsstadt in Südniedersachsen und mit 116.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des Bundeslandes Niedersachsen. Die Stadt liegt an der Grenze der „Leine-Ilme-Senke“ zum Göttinger Wald und wird in Süd-Nord-Richtung von der Leine durchflossen.

Seit 275 Jahren heißt es: Göttingen hat keine Universität, Göttingen ist eine Universität. Ein Anteil von rund 30 Prozent Studenten an der Bevölkerung prägt das städtische Leben stark durch den Bildungs- und Forschungsbetrieb der Georg-August-Universität, der ältesten und größten Universität Niedersachsens. Göttinger Studenten können aber nicht nur unter Studiengängen an der Universität wählen, sondern sich sich für ein Studium an einer der beiden renommierten Hochschulen oder für die Einschreibung an der Berufs-, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie entscheiden. Das bedeutet für das Stadtbild: Göttingen ist quicklebendig, jung und dabei überschaubar, dass alle Wege kurz sind.

Vier Nobelpreisträger kamen aus der Stadt und/oder haben dort gewirkt, was als Göttinger Nobelpreiswunder bezeichnet wird. Berühmte Persönlichkeiten waren u.a. Carl Friedrich Gauß (gestorben 23. Februar 1855 in Göttingen - bedeutendster Mathematiker seiner Zeit, auch Astronom, Geodät und Physiker), Otto Hahn (gestorben 28. Juli 1968 in Göttingen, erhielt für die Entdeckung der Kernspaltung den Nobelpreis für Chemie) und Manfred Eigen (Biophysiker, 1957 Direktor des Göttinger Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie, bekam für Studien über extrem schnell ablaufende chemische Reaktion den Nobelpreis für Chemie.)

Kultur und Architektur

Im Oktober eines Jahres findet der Göttinger Literaturherbst statt. Seit 1992 ist es jährlich im Anschluss an die Frankfurter Buchmesse. Heute prägen mittelalterliche Kirchen und Bürgerhäuser das Stadtbild, sakrale Gebäude und der Alte Botanische Garten bezeugen von der langen, bedeutenden Geschichte. Auch zahlreiche Denkmäler wie das Gauß-Weber-Denkmal, das Wöhlerdenkmal und der Gänselieselbrunnen weisen auf wegweisende Persönlichkeiten. Im Alten Rathaus wird die Blütezeit als Hansestadt lebendig. Seit 1988 existiert eine Städtepartnerschaft mit der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt).

Göttingen ist auch die Heimatstadt von Herbert Grönemeyer, der hier am 12. April 1956 geboren wurde. Er ist ein erfolgreicher deutscher Musikproduzent, Sänger und Schauspieler. Als er etwa ein Jahr alt war, zogen seine Eltern mit ihm von Clausthal-Zellerfeld nach Bochum, wo er dann aufwuchs.

Trivia Göttingen

Die Saline Luisenhall in Göttingen-Grone ist eine der letzten in Betrieb befindlichen Pfannensiedereien Mitteleuropas. Hier wird noch Salz auf überlieferte Weise gefördert und zu Kochsalz verarbeitet.

Kanupolo ist eine der erfolgreichsten Sportarten der Stadt. Das Herrenteam des Göttinger Paddler Clubs (GPC) wurde 2012 nach zwei Vizemeisterschaften (2006 in Essen und 2007 in Berlin) und einem dritten Platz 2009 Deutscher Meister der Kanupolo Bundesliga.

Auf der letzten Serie der D-Mark-Banknoten befand sich auf dem 10-DMark-Schein, links neben dem Porträt des Carl Friedrich Gauß, eine Collage verschiedener historischer Bauwerke von Göttingen. Die Sternwarte, die Johanniskirche, die Universitätsaula, das Rathaus, der Kirchturm von Jacobi und das Museum sind abgebildet.

Kontakt